Amelie Fried

Autoren

Amelie Fried

Amelie Fried, Jahrgang 1958, wurde als TV-Moderatorin bekannt. Alle ihre Romane waren Bestseller, viele wurden erfolgreiche Fernsehfilme: "Traumfrau mit Nebenwirkungen", "Liebes Leid und Lust", "Rosannas Tochter" u.a. Für ihre Kinderbücher erhielt sie u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. Zusammen mit ihrem Mann Peter Probst schrieb sie "Schuhhaus Pallas. Wie meine Familie sich gegen die Nazis wehrte. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in München

©  Foto: Annette Hornischer Fotografie

Man muss nur mit wachen Sinnen durch die Welt gehen, dann findet man jede Menge Themen und Geschichten, die uns alle berühren. Meine Bücher handeln meistens von Beziehungen zwischen Menschen, von der Liebe und ihren Schwierigkeiten. Ich glaube, da erkennen sich viele beim Lesen wieder.

Amelie Fried

Aktuelles Buch

Ich fühle was, was du nicht fühlst

Heyne Verlag

1975. Die 13-jährige India ist klüger als die meisten Leute in ihrer Umgebung, inklusive ihrer Hippie-Eltern und ihres seltsamen Bruders Che. Das macht sie unter Gleichaltrigen zur Außenseiterin, umso dankbarer ist sie deshalb für die Aufmerksamkeit ihres Klavierlehrers. Er fördert ihre außergewöhnliche musikalische Begabung - und er kennt ihr wichtigstes Geheimnis. In einem einzigen Moment zerstört er ihr Vertrauen. Und ahnt nicht, was er damit anrichtet. Als zwei ihrer Mitschülerinnen Anschuldigungen gegen den Lehrer erheben, steht India vor der Wahl, ihr Geheimnis öffentlich zu machen oder für immer zu schweigen.

"Ihre Romane sind amüsant und geistreich." Echo der Frau

Weitere Informationen