Harald Welzer

Autoren

Harald Welzer

Harald Welzer, geboren 1958, ist Direktor von der Stiftung "Futurzwei" und Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Daneben lehrt er an der Universität St. Gallen. Zuletzt erschienen: "Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben" (zusammen mit Sönke Neitzel, 2011), "Selbst denken" (2013) und "Autonomie. Eine Verteidigung" (zusammen mit Michael Pauen, 2015). Welzers Bücher sind in 21 Ländern erschienen.

©  Foto: Wolfgang Schmidt

"Die Macht besteht darin, dass ich die Menschen vereinzele. Ich krieg nur noch das, von dem der Algorithmus weiß, und nur damit werde ich gefüttert. In so einer Welt machen wir keine Erfahrungen mehr aus Zufall. Und das ist eine Steuerungsmöglichkeit: Wenn ich da politische Informationen so gezielt vergebe, kann ich unglaublich manipulieren. So funktioniert Demokratie nicht."

Harald Welzer

Aktuelles Buch

Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit

S. Fischer Verlag

Mitten in der Demokratie wächst ein neuer Typ von Diktatur heran: die smarte Diktatur. Die Machtübernahme geschieht unauffällig, denn die neuen Diktatoren tragen keine Uniformen und arbeiten nicht mit Spitzeln: was die Überwacher brauchen, liefern die Bürger selbst mit jedem Klick. In der smarten Diktatur sind Konsum und Überwachung ein- und dasselbe; Hyperkonsum zerstört nicht nur den Planeten, sondern auch die Voraussetzungen der Freiheit - unserer Freiheit. Was die Frage aufwirft: Wollten wir jemals so sein? Hatten wir uns eigentlich als Konsumzombies entworfen, die ihre Selbstbestimmung freiwillig aufgeben, oder als freie Menschen, die ihre Welt selbst gestalten? Werden Bequemlichkeit und Kaufwahn einmal die Ursachen für den Verlust der Demokratie gewesen sein?

Weitere Informationen