Jens Balzer

Autoren

Jens Balzer

Jens Balzer, geboren 1969, ist stellvertretender Feuilletonchef bei der "Berliner Zeitung". Er hat u. a. für "Spex", "Literaturen" und Deutschlandradio geschrieben, seit 2012 ist er Kolumnist für den "Rolling Stone". Daneben lehrt er als Dozent für Popkritik an der Universität der Künste in Berlin. Balzer war von 2011 bis 2014 Kurator des monatlichen Popsalons "Livekritik und Dosenmusik" an der Berliner Volksbühne, seit 2014 betreut er kuratorisch den "Popsalon" am Deutschen Theater in Berlin.

©  Foto: Sven Marquard

Aktuelles Buch

Pop. Ein Panorama der Gegenwart

Rowohlt. Berlin

Von Helene Fischer bis zu Sunn O))), von den Waldschraten des Neo-Folk bis zum queeren Pop von Antony, vom Männlichkeitskult des Hip-Hop bis zum Minimal-Technorausch im Berliner Berghain: Popmusik ist die wichtigste Kunstform der Gegenwart, keine andere reagiert so direkt und schnell auf die Verfassung unserer Zeit. Jens Balzer liefert eine Gegenwartsdiagnose des Pop: einer Musik, die das rasende Tempo der digitalisierten Kultur spiegelt, das Glück und die Qual endloser Möglichkeiten, die Sehnsucht nach Ruhe ebenso wie den Wunsch, dem Leben erst richtig Fahrt zu geben. Jeder Künstler erschafft sich seine eigene Welt zwischen Sound und Performance, sanften Klängen und schrillem Trash, Minimalismus und Größenwahn. Doch wie finden wir uns in dieser Vielfalt künstlerischer Welten zurecht? Was unterscheidet guten von schlechtem Pop? Und was verrät er uns über die Zeit, in der wir leben? Jens Balzer ist stets nah dran, ob als Konzertbesucher, tanzend im Club oder in der Begegnung mit Künstlern und Bands. Hier skizziert er Strömungen, Charaktere, Trends und Konstellationen der letzten zehn Jahre und lässt so ein energiegeladenes Panorama des aktuellen Pop entstehen.

Weitere Informationen