Markus Lüpertz

Autoren

Markus Lüpertz

Markus Lüpertz, Jahrgang 1941, zählt zu den bekanntesten Malern, Grafikern und Bildhauern der Gegenwart. Von 1988 bis 2009 war er Rektor an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf.

Kunst ist das Gegenteil von Demokratie. Es ist ein Dogma. Und sie verführen mit ihrem Dogma die Menschen zu etwas Besserem. Deswegen ist es ein gutes Dogma. Und mit dem Fürst - hören Sie auf mit diesem Malerfürst. Ich bin ein Laben lang ein leichtsinniger Mann gewesen und habe das Geld, was ich verdiene, immer gerne ausgegeben. Und das reicht ja heute schon, um als fürstlich zu gelten. Aber ich habe damit nichts am Hut.Ich bin an keinem Hof Fürst. Ich bin ein gut gekleideter älterer Herr, und damit reicht das.

Markus Lüpertz

Aktuelles Buch

Arkadien oder die Abstraktion hat noch nicht begonnen

Hirmer Verlag

Unter dem Sehnsuchtsmotto "Et in Arcadia ego" haben Künstler seit Jahrhunderten Idyllen des Einklangs von Mensch und Natur geschaffen. Auch Markus Lüpertz begibt sich seit Jahrzehnten auf die Suche. Seit vielen Jahrzehnten verfasst und veröffentlicht Markus Lüpertz Gedichtbände, Tagebuchaufzeichnungen und Essays. Aus den 1960er-Jahren stammen Manifeste zur bildenden Kunst; aus jüngerer Zeit seine Zeitschrift für kursives Denken: Frau und Hund, unter deren Titel sich Kunst und Poesie begegnen. Sein Band mit unveröffentlichten Gedichten spiegelt seine Auseinandersetzung mit der Antike in eindringlichen Formulierungen und kraftvollen Zeichnungen. Lüpertz' individuelle Auseinandersetzung mit dem zentralen mythologischen Thema Arkadien wird nun in diesem bibliophilen Band publiziert: ein Mix aus Poesie, Utopie, Manifest und Systemzeichnungen

Weitere Informationen