Nele Neuhaus

Autoren

Nele Neuhaus

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Mit dem Krimi "Schneewittchen muss sterben" gelang ihr 2010 der große Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Daneben schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

©  Foto: Gaby Gerster

In meinen Büchern versuche ich, am Ende das Gute siegen zu lassen, auch wenn das im wahren Leben nicht immer so läuft. Ich finde es schlimm, wie besonders in der Arbeitswelt Menschen aus Profitgier, Geltungsdrang und Egoismus schikaniert und gemobbt werden. Und es ist verachtenswert, wenn Stärkere ihre Überlegenheit und Macht ausnutzen, um Schwächere zu unterdrücken. Eine absolute Gerechtigkeit wird es wohl niemals geben, dazu sind die Menschen zu unterschiedlich, aber wenn man im Kleinen darauf achtet, niemanden absichtlich zu verletzen, wenn man Werte wie Rücksichtnahme und Toleranz lebt und hier und da bereit ist, Verantwortung für andere zu übernehmen, dann würde es viel mehr Gerechtigkeit auf der Welt geben.

Nele Neuhaus

Aktuelles Buch

Im Wald

Ullstein Verlag

Nachts geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, dann wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein, der die Frau seit seiner Kindheit kannte, ist erschüttert. Die Ermittlungen führen Pia und ihn in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt. Es bleibt nicht bei zwei Toten. Liegt ein Fluch über dem Dorf?

Weitere Informationen