Reinhard Kaiser-Mühlecker

Autoren

Reinhard Kaiser-Mühlecker

Sein Debütroman "Der lange Gang über die Stationen" erschien 2008, es folgten die Romane "Magdalenaberg" (2009), "Wiedersehen in Fiumicino"(2011), "Roter Flieder"(2012) und "Schwarzer Flieder"(2014). Zuletzt erschien "Zeichnungen. Drei Erzählungen" (2015). Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Preis der Jürgen-Ponto-Stiftung, dem Kunstpreis Berlin, dem Österreichischen Staatspreis und dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft.

©  Foto: Jürgen Bauer Druck

Vielleicht ist es wirklich nicht wichtig, ob man im Sitzen oder im Stehen oder überhaupt gleich im Gehen schreibt, wenn man von dem, was man schreibt, durchdrungen ist. In letzter Zeit las ich wieder einige Bücher von zeitgenössischen osteuropäischen Schriftstellern. Da ist dieses Durchdrungensein sehr stark, und manchmal kommt mir da der Gedanke, diese Autoren wären näher an der Wahrheit dran als wir, als wüssten sie besser, wie man darstellt, wie man zeigt. Als wären sie näher dran auch noch am Erzählen selbst. Denn es ist doch etwas Einmaliges, Unbekanntes durch Schrift in sich aufzunehmen und es zu so etwas wie Bekanntem, zumindest Vertrautem zu machen. Lebenswelten: Gibt es davon, immer noch, auch bei uns, nicht zahllose?

Reinhard Kaiser-Mühlecker

Aktuelles Buch

Fremde Seele, dunkler Wald

S. Fischer Verlag

Alexander kehrt von seinem Auslandseinsatz als Soldat internationaler Truppen in die Heimat in Oberösterreich zurück. Seine Unruhe treibt ihn bald wieder fort. Sein jüngerer Bruder Jakob führt unterdessen den elterlichen Hof. Als sich sein Freund aufhängt, wird Jakob die Schuldgefühle nicht mehr los. Der Vater fabuliert von phantastischen Geschäftsideen, während er heimlich Stück für Stück des Ackerlandes verkaufen muss. Mit großer poetischer Ruhe und Kraft erzählt Reinhard Kaiser-Mühlecker von den Menschen, die durch Verwandtschaft, Gerede, Mord und religiöse Sehnsüchte aneinander gebunden sind. Es ist die Geschichte zweier Brüder, die dieser Welt zu entkommen versuchen, zweier Menschen, die nach Rettung suchen.

Weitere Informationen