Teresa Präauer

Autoren

Teresa Präauer

Teresa Präauer, Jahrgang 1979, studierte Malerei und Germanistik in Salzburg, Berlin und Wien. Präauer wurde vielfach ausgezeichnet: 2012 erhielt sie den aspekte-Literaturpreis, 2014 den Droste-Literaturförderpreis sowie den Förderpreis zum Hölderlinpreis. 2016 ist sie als Gastprofessorin am Peter-Szondi-Institut der FU Berlin tätig. Präauer schreibt regel-mäßig für Zeitungen und Magazine zu Theater, Kunst, Literatur, Mode und Pop, sie lebt in Wien

©  Foto: Katharina Manojlovic

"Ich finde Kunst einfach geil"

Teresa Präauer

Aktuelles Buch

Oh Schimmi

Wallstein Verlag

"Oh Schimmi" wurde beim Bachmannwettbewerb 2015 enthusiastisch gefeiert: Wie kann man sich derart zum Affen machen, sich so blöd anstellen beim Zappen durchs Fernsehprogramm und auf seinen Wegen durch die Bars und Nagelstudios der Großstadt? Ständig auf der Suche nach der nächsten Liebe, meistens im falschen Moment unterbrochen vom Handyläuten der eigenen Mutter. Präauer hat ein sexuell aufgeladenes, extrem komisches und hartes Buch geschrieben, das man laut lesen sollte, weil hier Sprache performt und zeigt, dass Anbaggern oder Aufreißen noch immer eine sportliche Disziplin ist, die aus "kopulierenden Wörtern" gemacht ist.

Weitere Informationen