Thomas Meinecke

Autoren

Thomas Meinecke

Thomas Meinecke, 1955 in Hamburg geboren, Schriftsteller, Musiker, DJ und Mitbegründer der Band F.S.K., in der er bis heute spielt. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien. 2012 hatte er die Poetikdozentur an der Goethe-Universität Frankfurt inne, 2014 war er Writer in Residence an der Queen Mary University in London und 2016 Fellow am IFK in Wien.

©  Foto: Blaues Sofa, Bertelsmann

Ja, meine Grundannahme ist ja, dass Frauen von Männern hergestellt werden und inwiefern das sprachlich abläuft. Sie werden nicht nur hergestellt, sondern auch kaltgestellt, diskriminiert und verherrlicht. In dieser ­Gemengelage versucht mein Schreiben, Dinge herauszufinden.

Thomas Meinecke

Aktuelles Buch

Selbst

Suhrkamp

Eine WG in Frankfurt am Main: Eva (Mode-Redakteurin, Kunsthistorikerin, "Prinzessin"), Genoveva (autodidaktische Sexual-wissenschaftlerin, Forschungsschwerpunkte: Autogynophilie und Selfie Culture) und Venus (androgynes Model, Kultur-wissenschaftlerin, Forschungsschwerpunkt: die Kolonien deutscher Vormärz-Auswanderer in Texas, insbesondere die Geschichte der libertären "Bettina von Arnim-Kommune" am Llano River). Sie schießen Modestrecken in der Baustelle der EZB, werden Zeuge der polizeilichen Erstürmung des Instituts für Vergleichende Irrelevanz, gehen tanzen im "Robert Johnson" und suchen nach Zärtlichkeit jenseits einer von Freud, Foucault oder Butler als Gefängnis geschilderten Sexualität. Sie sind die Hauptfiguren in einem mal platonischen, mal erotischen Postgender-Liebesreigen, inszeniert von Thomas Meinecke, feministischer Autor, Anhänger weiblichen Schreibens und Schriftsteller-Darsteller im eigenen Roman.

Weitere Informationen