Emilia Smechowski

Autoren

Emilia Smechowski

Emilia Smechowski, 1983 in Polen geboren, floh mit ihrer Familie 1988 nach Westberlin. Sie studierte Operngesang und Romanistik in Berlin und Rom, bis sie im Journalismus landete. Sie war Redakteurin der "taz", heute arbeitet sie für verschiedene Zeitschriften und Magazine. Für ihren Essay über die "unsichtbaren Polen" erhielt sie den Deutschen Reporterpreis, den Konrad-Duden-Journalistenpreis und den Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis.

©  Linda Rosa Saal

Wir Strebermigranten

Aktuelles Buch

Wir Strebermigranten

Hanser Berlin

Emilia Smechowski erzählt die Geschichte ihrer Familie, die in den 1980ern aus Polen nach Deutschland kam: Emilia war noch Emilka, als ihre Eltern 1988 mit ihr aus dem grauen Polen nach Westberlin fuhren! Ein Jahr später hatte sie einen neuen Namen, ein neues Land, eine neue Sprache: Sie war Deutsche, alles Polnische war unerwünscht. Wenn die neuen Kollegen der Eltern zum Essen kamen, gab es keine Piroggen, sondern Mozzarella und Tomate. Und als Emilia ein Deutschdiktat mit zwei Fehlern nach Hause brachte, war ihre Mutter entsetzt: Was war schiefgelaufen?

ISBN 978-3-446-25683-5 | Gebunden | 224 Seiten | 22 EUR | ET: 24.7.2017

Weitere Informationen