Uwe Timm

Autoren

Uwe Timm

Uwe Timm, geboren 1940, ist seit 1971 freier Schriftsteller. Zuletzt erschienen seine Romane "Am Beispiel eines Lebens" (2010), Freitisch (2011) und "Vogelweide" (2013) Timm wurde 2006 mit dem Premio Napoli sowie dem Premio Mondello ausgezeichnet, erhielt 2009 den Heinrich-Böll-Preis und 2012 die Carl-Zuckmayer-Medaille.

©  Gunter Glücklich

Ikarien

Aktuelles Buch

Ikarien

Kiepenheuer & Witsch

April 1945: Michael Hansen, 25, kehrt als US-Offizier in sein Geburtsland zurück. Er soll für den Geheimdienst. heraus-finden, welche Rolle ein bedeutender Wissenschaftler in der NS-Zeit gespielt hat. Während mancherorts noch der Krieg tobt, fährt Hansen nach Bayern. In einem Münchner Antiquariat findet er den Dissidenten Wagner, einen frühen Weggefährten des Eugenikers Professor Ploetz: Er erzählt die Geschichte einer Freundschaft, die Ende des 19. Jahrhunderts in Breslau begann Sie führte beide Studenten über Zürich nach Amerika - hinein in den Streit um das beste gesellschaftliche System: marxistischer Sozialismus contra das utopische Projekt der Gemeinde Ikarien, die der französische Revolutionär Étienne Cabet in Amerika gegründet hatte. Durch Wagners Lebensbeichte erfährt Hansen vom faustischen Pakt, den der Rassenhygieniker Ploetz mit den Nazis und er erfährt, was dem Antiquar wegen seiner widerständigen Haltung widerfuhr. Auf der Reise durch das materiell und moralisch zerstörte Land wird Hansen Zeuge eines Aufbruchs, der zur éducation sentimentale wird.

ISBN 978-3-462-05048-6 | Gebunden | 512 Seiten | 24 EUR | ET: 7.9.2017