Jaroslav Rudiš

Autoren

Jaroslav Rudiš

Der Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker und Songtexter Jaroslav Rudiš, 1972 geboren, studierte Deutsch und Geschichte in Prag, Zürich und Berlin und arbeitete u.a. als Lehrer, Journalist und Vertreter einer tschechischen Brauerei in Deutschland. Mit seinem tschechischen Verleger gründete er die Band "The Bombers". Sein Roman "Grand Hotel" wurde 2006 verfilmt. Sein Roman "Potichu" (Die Stille in Prag) wurde in Tschechien von der Kritik begeistert aufgenommen. 2012 erschien auf Deutsch die Graphic Novel "Alois Nebel". 2012/13 hatte Jaroslav Rudiš die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. 2018 erhält Jaroslav Rudiš für den Preis der Literaturhäuser.

©  Das Blaue Sofa | Bertelsmann

Nationalstraße

Aktuelles Buch

Nationalstraße

Luchterhand Literaturverlag

Prag, 17.11.1989. Der junge Polizist Vandam war dabei, als in der Altstadt die samtene Revolution beginnt, die einige Wochen später das kommunistische Regime wegfegte. Der Vorstadt-Held kam als Kind aus der Prager Plattenbausiedlung, wo kleine Jungs heimlich Krieg spielten. Dort suchte Vandam auch seinem Vater, wenn dieser sich wieder zu erhängen drohte. Fünfundzwanzig Jahre später lebt Vandam immer noch in der Plattenbausiedlung, aber als Verlierer: Wegen Gewaltexzessen aus dem Polizeidienst entfernt, prügelt er sich durch Tage und Nächte und hebt im Fußballstadion die rechte Hand zum Hitlergruß. Mit einem brillanten Monolog schlüpft Jaroslav Rudiš in den Kopf und den Körper eines Schlägers. Das Buch basiert auf einer realen Figur.

2016 | Aus dem Tschechischen von Eva Profousová | ISBN 978-3-630-87442-5 | Paperback | 160 Seiten | 14,99 EUR