Das Blaue Sofa in Gütersloh

15.05.2018 | Theater Gütersloh

Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann holte sein literarisches Erfolgsformat „Das Blaue Sofa“ nach dessen erfolgreicher Gütersloher-Premiere Anfang des Sommers erneut auf die Bühne des Stadttheaters. Am 15. Mai 2018 nahm der Schauspieler, Regisseur, Sänger und Autor Dominique Horwitz auf dem berühmten Sofa Platz und sprach über seinen neuen Roman „Chanson d’Amour“.

„Das Blaue Sofa Gütersloh“ wurde von Bertelsmann im Rahmen eines Kultursponsorings ermöglicht; ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom Förderverein „Theater in Gütersloh e.V.“ Die „Culture@Bertelsmann”-Aktivitäten umfassen Ausstellungen, Lesungen und Konzerte, das Literaturformat „Das Blaue Sofa”, aber auch den Einsatz für den Erhalt des europäischen Kulturerbes. „Das Blaue Sofa mit Dominique Horwitz war ausverkauft“.

Weitere Informationen

Pressemitteilung vom 20. März 2018 auf Bertelsmann.de

Dominique Horwitz © Anke Neugebauer

Dominique Horwitz, geboren 1957 in Paris, ist Schauspieler, Regisseur und Sänger. Neben zahlreichen Filmrollen („Stalingrad“, „Der große Bellheim“) spielte er regelmäßig am Berliner Ensemble, am Deutschen Theater in Berlin und am Schauspielhaus Zürich. Horwitz lebt mit seiner Familie in der Nähe von Weimar in Thüringen. Bei Knaus erschien im Herbst 2015 sein erster Roman „Tod in Weimar“.

Spätsommer in Weimar. Theaterintendant Johannes Sander ist neu in der Stadt, aber die Kulturschickeria, voran der Chefredakteur der Lokalzeitung, will ihn wieder loswerden. Dazu ist jede Intrige recht. Doch ausgerechnet zwischen Sander und Christiane, der Frau des Journalisten, funkt es gewaltig: Das ist nicht die einzige gefährliche Liebschaft im Schatten des Nationaltheaters. In der jungen Ehe von Sanders Freund Roman Kaminski kriselt es, und dessen Adoptivtochter verliebt sich das allererste Mal. Lebensklug und mit viel Esprit erzählt Dominique Horwitz von den ach so verschiedenen Spielarten der Liebe.